Hauptthemen

Der Kalorienbedarf bei Diabetes

Diabetes ist eine chronisch verlaufende Zuckerkrankheit, die mit einem gestörten Stoffwechsel zusammenhängt. Sie entsteht entweder bereits vor dem 20. Lebensjahr und lässt sich auf eine Autoimmunerkrankung zurückführen. In diesem Fall spricht man von "Diabetes Typ 1".

Typ 2 tritt wiederum nach dem 30. Lebensjahr auf und gilt deshalb als "altersbedingte Diabetes". Einige Faktoren beeinflussen das Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken, beispielsweise Bewegungsmangel oder Übergewicht.

Bei Diabetes besteht die Basis einer jeden Behandlung in der richtigen Ernährung. Bei dieser Ernährung ist keinesfalls von einer Hungerkur die Rede. Die empfohlene Ernährungsweise für Diabetiker weist keinerlei Unterschiede zur Idealernährung für Nichtdiabetiker auf.

Kalorienbedarf berechnen

Jahre
cm
kg

Welchen Kalorienbedarf bei Diabetes?

Jeder Mensch benötigt unterschiedlich viele Kalorien. Grundsätzlich sollten Diabetiker, die nicht an einer sehr schweren Form von Diabetes erkrankt sind, täglich dieselbe Menge an Kalorien aufnehmen wie "gesunde" Menschen.

Der tägliche Kalorienbedarf von Diabetikern richtet sich vor allem danach, was sie essen und wieviel. Gleichzeitig hängt er davon ab, wie viele Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette ein Diabetiker täglich zu sich nimmt.

  • Menschen, die an der Zuckerkrankheit des Typ 2 erkrankt sind, sind häufig übergewichtig. Indem sie sich gesund ernähren, sich viel bewegen und auf die Kalorien achten, bringen sie den Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht und verbessern die Insulinresistenz.

Einige Faktoren wirken sich erheblich auf die tägliche Kalorienzufuhr aus, dazu gehört auch das Alter. Je älter ein Mensch ist, desto weniger Kalorien benötigt er am Tag.

Keine speziellen Produkte für Diabetiker notwendig

Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, müssen auf keine speziellen Produkte für Diabetiker zurückgreifen. Die extra für diesen Personenkreis hergestellten Süßigkeiten können zwar verzehrt werden, jedoch auch nur in Maßen.

Spezielle Produkte für Diabetiker beinhalten zwar weniger Zucker, dafür aber einen hohen Anteil an Fett. Halten sich betroffene Patienten jedoch an die Empfehlungen, welche ihnen während der Ernährungsberatung nahe gelegt worden sind, müssen keine speziellen Produkte verzehrt werden.

Informationen zum gesamten Kalorienbedarf bei Diabetes

Der gesamte Kalorienbedarf bei Diabetes errechnet sich aus der Summe des Leistungs- und Grundumsatzes. Basierend auf unterschiedlichen Einflussfaktoren variiert der persönliche Energiebedarf bei jedem Menschen.

So haben beispielsweise

  • körperlich schwer arbeitende Personen
  • Menschen jüngeren Alters
  • und Sportler

einen höheren Bedarf als ältere Menschen. Aus diesem Grunde nehmen Menschen in älteren Jahren auch schwerer ab.

Männer und Frauen mit Diabetes in der Altersklasse von 36 bis 55 Jahren können bei Untergewicht einen um 100 bis 300 kcal höheren Kalorienbedarf haben als Personen, die ihr Idealgewicht haben.

Diabetes Patienten der Altersklasse zwischen 19 und 35 Jahren brauchen 100 kcal mehr, wohingegen Betroffene ab dem 56. Lebensjahr wiederum 200 kcal weniger benötigen.

Wie können Diabetiker ihren täglichen Kalorienbedarf errechnen?

  • Diabetes Betroffene, die eine leichte körperliche Arbeit ausüben, können ihren Energiebedarf pro Tag anhand der folgenden Formel berechnen: Körpergewicht in kg x 30

Quellen

Rubin, Alan L.: Mit Diabetes leben für Dummies »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok