Hauptthemen

Der Kalorienbedarf von Senioren

Im Alter benötigt der Körper weitaus weniger Kalorien. Als Senior darf sich zählen, wer das 75 Lebensjahr erreicht hat. Etwa ab diesem Geburtstag sinkt der Kalorienbedarf. Senioren benötigen bis zu 20 Prozent weniger Kalorien täglich.

Dies ist vor allen Dingen dadurch bedingt, dass im Alter weniger Aktivität stattfindet und die Muskeln deshalb abgebaut werden. Trotzdem benötigen Senioren die gleiche Menge an Vitaminen und Nährstoffen, wie auch 20 Jahre zuvor.

Kalorienbedarf berechnen

Jahre
cm
kg

Wie sich der tägliche Kalorienbedarf bei Senioren verändert

Alt zu werden bedeutet nicht, die Ernährung zu vernachlässigen. Besonders bei alten Menschen, die noch lange fit und vital bleiben möchten, spielt eine gesunde Ernährung und der damit verbundene Kalorienbedarf eine wichtige Rolle. Wenn sie sich gesundheitsbewusst ernähren, verlangsamen sie die altersbedingten Vorgänge, die im Körper ablaufen, und können länger fit bleiben. Hierfür hilft es, die Kalorienaufnahme zu reduzieren, doch gleichzeitig mehr Mineralien und Vitamine aufzunehmen. So kann es sich beispielsweise für Senioren lohnen, weniger Zucker zu essen oder auf spezielle Süßungsmittel zurückzugreifen, welche die Zähne nicht so stark angreifen.

Erwachsene Männer und Frauen haben einen täglichen Kalorienbedarf von rund 2500 Kilokalorien. Je nach Größe, Gewicht und allgemeinem körperlichen Befinden benötigt der Mensch, wenn er das 35. Lebensjahr erreicht, 100 Prozent der Kalorienmenge. Nach diesem "Höhepunkt" sinkt der tägliche Kaloriengehalt immer weiter ab: Mit 55 Jahren benötigt ein Mensch nur noch 90 Prozent der Kalorien, mit 75 Jahren nur noch 75 Prozent und Menschen über 75 Jahre müssen nur noch 65 Prozent des einstigen Kalorienbedarfs decken.

  • Das Alter wirkt sich maßgeblich auf den Kalorienbedarf aus. Im Alter läuft der Stoffwechsel langsamer ab, weiterhin verringert sich die Anzahl und Größe der Muskeln. Senioren benötigen aus diesem Grund schlichtweg weniger Energie als junge Menschen, um zu funktionieren, und sollten ihre Ernährung entsprechend anpassen. Senioren, die sich ähnlich wie junge Menschen ernähren, riskieren es, übergewichtig zu werden.

Benötigte Nährstoffe durch richtige Kost einnehmen

Obwohl der Kalorienbedarf bei Senioren sinkt, ist der Körper trotzdem auf ausreichend viele Nährstoffe und Vitamine angewiesen. Deshalb spielt eine ausgewogene Ernährung auch im Seniorenalter eine sehr wichtige Rolle. Unterschiedliche Lebensmittel eignen sich sehr gut für die gesunde Ernährung im höheren Alter.

Gute Vitamin-Quellen sind beispielsweise:

  • Kartoffeln
  • Milchprodukte
  • Eier
  • Hülsenfrüchte
  • kaltgepresste Pflanzenöle
  • Vollkornprodukte
  • süße Früchte
  • Gemüse
  • Fisch

Auch auf eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit sollte geachtet werden. Ungesüßte Getränke liefern die perfekte Grundlage für einen ausgewogenen Wasserhaushalt.


Quellen

Niemann, Katrin/ Lendt, Christine/ Schneider, Sylvia: Gesund im Alter: Richtig vorsorgen, länger fit bleiben Mit Checklisten und Tipps für mehr Lebensqualität »
Dr. Flemmer, Andrea: Gesunde Ernährung ab 60: So bleiben Sie fit und leistungsfähig. Nährstoffe, die Ihr Körper jetzt braucht. Jung bleiben mit der richtigen Ernährung »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok