Kalorienbedarfsrechner – Berechnen Sie ihren Kalorienbedarf


Diät Paleo-DiätGrundlage der Paleo-Diät ist die Zusammensetzung aus Obst, Eiern, Fisch und Fleisch. Paleo-Diät bedeutet übersetzt auch Steinzeit-Essen. Es geht hierbei also darum, sich so zu ernähren, wie es einst die Steinzeitmenschen getan haben.

Erfolge dieser speziellen Ernährungsform beweisen, dass gesundheitliche Probleme wie beispielsweise Diabetes, zu hoher Blutdruck oder Übergewicht durch diese Art der Ernährung kaum existent sind.

Zudem ist es problemlos möglich, mit dieser Methode den täglichen Kalorienbedarf zu decken.

Wie funktioniert die Paleo-Diät?

Das Prinzip dieser Ernährungsform funktioniert sehr einfach. Es dürfen sämtliche Nahrungsmittel verzehrt werden, die die Höhlenmenschen damals zu sich genommen haben.

Zu den erlaubten Lebensmitteln gehören:
  • Eier
  • Fisch
  • Fleisch
  • Honig
  • Kräuter
  • Meeresfrüchte
  • Nüsse
  • Obst
  • Pilze
  • Süßkartoffeln
  • Wasser
Verzichtet werden sollte auf Getränke und Nahrungsmittel dieser Art:
  • Alkohol
  • Backwaren
  • Brot
  • Hülsenfrüchte
  • Kaffee
  • Käse
  • Milch
  • Nudeln
  • Quark
  • Reis
  • Zucker

Im Rahmen der Paleo-Diät wird Wert auf eine hohe Menge an Eiweiß, rund 130 g täglich, gelegt. Als Eiweißquellen kommen vor allem Fisch und Fleisch in Betracht. Von den Entwicklern der Paleo-Diät wird empfohlen, sich einen Monat lang an diese Vorgaben zu halten.

Anschließend können wieder Milchprodukte, ein wenig Zucker und Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Wie sieht es mit Fertigprodukten aus?  Auf Fertiggerichte ist bei der Paleo-Diät komplett zu verzichten.

Das Für und Wieder der Steinzeit-Diät

Anhänger der Steinzeit-Diät betrachten diese Form der Ernährung als eine Philosophie. Sie sehen darin mehr als nur eine reine Schlankheitskur.

Zurück zu natürlichen Nahrungsmitteln heißt deren Motto. Diese Aspekte sind außer Frage richtig. In Fastfood und Fertiggerichten sind hohe Mengen an Fett, Salz, Zusatzstoffen und Zucker enthalten.

Frisches Gemüse, Fisch, Fleisch und Obst hingegen sind wesentlich gesünder für den Menschen.

Zahlreiche durchgeführte Studien konnten zudem den Beweis erbringen, dass die Paleo-Diät nicht ausschließlich bei der Gewichtsreduktion hilfreich ist, sondern auch bei der Senkung von Blutfettwerten und zu hohem Blutdruck.

  • Wer sich jedoch über einen längeren Zeitraum nach der Steinzeit-Diät ernähren möchte, dem sei empfohlen, diese etwas abzuändern, indem weniger Fleisch, dafür aber mehr fettarme Milchprodukte und Gemüse und Getreideprodukte auf den Tisch kommen.