Eine Blutgruppendiät ist eine spezifische Form der Ernährung, bei der der jeweilige Ernährungsplan an die eigene Blutgruppe angepasst wird. Diese Form der Diät verfolgt das Ziel, durch die Ernährungsumstellung Krankheiten zu vermeiden, zu lindern oder zu heilen sowie eine Gewichtsreduktion herbeizuführen.

Welche Theorie liegt der Blutgruppendiät zugrunde?

Die jeweiligen Blutgruppen haben sich laut der Theorie zu unterschiedlichen Zeiten im Verlaufe der evolutionären Historie des Menschen entwickelt. Aus diesem Grunde entspricht jede Blutgruppe den für ihre Zeit spezifischen Verhaltens- und Ernährungsgewohnheiten.

Experten gehen von diesem Hintergrund betrachtet davon aus, dass die Menschen, je nach Art ihrer Blutgruppe, Eiweiße unterschiedlich aufnehmen und weiter verarbeiten. So weisen die Menschen der Steinzeit, die sich überwiegend von Fleisch und Obst ernährten, die Blutgruppe 0 auf, während die Ackerbauer und Viehzüchter überwiegend die Blutgruppe A besaßen.

Mit der Blutgruppe B seien überwiegend die Menschen aus Eurasien geboren, die sich von tierischen Produkten wie Milch, Fleisch und Käse ernährten. Die Blutgruppe AB erwuchs hingegen aus der Verbindung der Mongolen und den Ackerbauern.

Info: Als Begründer der Blutgruppendiät gilt der Naturheilforscher Peter J.D Adamo, der seine Theorie in den 1990er Jahren in den USA verbreitete und damit breite Aufmerksamkeit auf sich zog.

Geeignete Lebensmittel bei der Blutgruppendiät

Welche Lebensmittel bei dieser Diät empfehlenswert sind, richtet sich nach der jeweiligen Blutgruppe.

  • Menschen mit der Blutgruppe 0 gelten laut Historie eher als Fleischesser und sollten daher viel Fleisch konsumieren. Meiden sollten diese A-Typen hingegen Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Teigwaren.
  • Die eher landwirtschaftlich geprägten Typen des Blutgruppe A-Modells sollten sich laut Typologie überwiegend vegetarisch ernähren und fleischhaltige Kost vermeiden. Stattdessen greifen sie zu Soja- und Getreideprodukten.
  • Für die Betroffenen mit Blutgruppe B gibt es keine bestimmte Empfehlung hinsichtlich der Lebensmittel, da sie alle Lebensmittel gut vertragen würden.
  • Der Blutgruppe AB-Typ lässt sich ebenso schwer in eine bestimmte Kategorie einordnen. Er sollte überwiegend Nahrungsmittel aus biologischem Anbau verzehren und wenig Fleisch, aber ausreichend Getreide und Brot essen.

Welche Kosten und zeitlichen Aufwand verursacht die Blutgruppendiät?

Biologische Produkte und qualitative Fleischsorten kosten etwas mehr als die herkömmlichen Produkte, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Die Blutgruppendiät bringt einen zeitlichen Aufwand mit sich, da für jede Blutgruppe unterschiedliche Rezepte vorgeschlagen werden. Die Blutgruppendiät eignet sich nicht zur dauerhaften Kost oder als Maßnahme zur Gewichtsreduktion.

Quelle

Hajeck-Lang, Brigitte: Handbuch Diäten: Adipositas und 40 weitere Krankheitsbilder individuell behandeln>>